Theresa Rath

Autorin

Zeit

Hinterlasse einen Kommentar

„Ich habe keine Zeit.“

Was ist das für eine Aussage?

Jeder von uns hat Zeit. Manche mehr, manche weniger. Das hängt davon ab, wann wir sterben. Überhaupt, kann man Zeit überhaupt haben? Ist es nicht eher so, dass wir in der Zeit leben, mit ihr leben oder sogar durch sie leben?

Wer sagt, er habe keine Zeit, meint eigentlich, er nimmt sich keine Zeit. Und das hat nun wirklich nichts mit der fehlenden Möglichkeit, sondern vielmehr mit der Prioritätensetzung zu tun. Wer behauptet, er habe keine Zeit, dem ist es wichtiger, andere Dinge zuerst zu tun, zu arbeiten, Termine wahrzunehmen, zu schlafen. Der hat vielleicht auch einfach keine Lust. Oder aber er hat Lust, fühlt sich aber durch den Zwang irgendwelcher gesellschaftlicher Opportunitäten davon abgehalten, das zu tun, was ihm gefallen würde.

Fakt ist: Uns mangelt es im Zweifel nicht an Zeit, uns mangelt es am Willen, sie in erholsamer Weise zu verwenden, oder an der Fähigkeit, frei über sie zu verfügen, weil wir das verlernt oder niemals gelernt haben. Das Einzige auf der Welt, woran wir alle reich sind, bis wir sterben, ist jedenfalls Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s